• Bogensport im SV Fortuna Schapdetten e.V.


Tipps für Einsteiger im Bogensport

Unsere Kurse für Einsteiger bieten dir einen guten Einblick in diesen ästhetischen Sport und dafür stellen wir dir eine komplette Bogensportausrüstung zur Verfügung. Gefällt dir dieser Sport, startest du mit einem Leihbogen aus dem Mietprogramm eines regionalen Fachhändlers. Mit einem niedrigen Zuggewicht lernst du schnell die Grundlagen der Bewegungstechnik. Auf keinen Fall solltest du den Bogen und das Zubehör ohne vorherige Beratung im Internet kaufen, denn Pfeile und Bogen müssen aufeinander abgestimmt sein, damit du mit Spaß und Erfolgserlebnissen in den Bogensport einsteigen kannst.

Den Leihbogen für ein halbes Jahr sowie deine Pfeile und das gesamte Zubehör bekommst du schon für knap unter € 100,-.

Später kannst du dir schon ein eigenes Mittelteil kaufen, das du zunächst mit Leihwurfarmen kombinierst. Bei einem regelmäßigen Training kannst du durch den Tausch der Leihwurfarme das Zuggewicht schrittweise erhöhen, bis du das Endzuggewicht erreicht hast. Nach und nach legst du dir die einzelnen Komponenten an. Die folgende Grafik zeigt einen Jugendbogen, der auch im Freizeitbereich für Erwachsene optimal ist. Entwickelst du eine große Leidenschaft für den Bogensport und möchtest irgendwann große Wettkämpfe mit einem echten Profibogen schießen, kann die Ausrüstung auch teurer werden. Wieviel du dafür investierst, bleibt dir überlassen. 

Wettkampfbogen für Freizeitsportler


Fünf Tipps für Einsteiger im Bogensport

  1. Nimm mit uns Kontakt auf, um an einem Einsteigerkurs teilzunehmen. Hier erfährst du alle wichtigen Dinge zum Bogenschießen und zu deinem ersten Bogen.

  2. Grundsätzlich erfolgt vor der Auswahl eines Rechts- oder Linksbogens ein Test zur Augendominanz. Das Testverfahren wird bei uns im Einsteigerkurs durchgeführt. Rechtshandbögen werden mit der rechten Hand ausgezogen, Linkshandbögen mit der linken Hand. Weltweit entscheiden die dominanten Augen über die Auswahl des richtigen Bogens.

  3. Für die erste Ausrüstung besuchst du ein regionales Bogensportfachgeschäft. Nur hier werden die Komponenten so zusammengestellt, dass sie zueinander passen. Bestellungen im Internet sind nur erfahrenen Sportlern zu empfehlen, die genau wissen, welche Materialien sie benötigen.

  4. Wähle zu Beginn einen Bogen mit einem möglichst niedrigen Zuggewicht. Damit lernst du zunächst eine saubere Schießtechnik. Das Zuggewicht kann im Laufe des Trainingsprozesses auch über Leihbogenprogramme schrittweise erhöht werden.

  5. Wenn du unbedingt schon einen eigenen Bogen haben möchten, kaufst du nach einer Beratung zunächst nur das Mittelteil und arbeitest mit Leihwurfarmen. Bis du dein endgültiges Zuggewicht erreicht hast, wird es selbst bei intensivem Training mehrere Jahre dauern.

Das könnte dich auch interessieren!

Unsere Bogensportanlage in Schapdetten

Wir nutzen OnlyOffice

Projekte CRM Dokumente